#1 Majesty 400 Motor geht aus von Jule 21.02.2020 21:12

Hallo, Freunde!
Seit einem halben Jahr habe ich massive Probleme mit meiner Majestät!
Während einer Tour an die Nordsee trat folgendes Problem auf!Beim Anfahren nach Leerlauf geht der WARME Motor von Zeit zu Zeit ganz einfach aus,natürlich immer im unpassendsten Moment!Der Motor ließ sich aber gleich wieder starten! Zeitgleich hatte ich mit der Wegfahrsperre und der CDI Trouble! Es kamen verschiedene,unerklärliche Fehlermeldungen, weshalb die gesamte Steuereinheit nebst Wegfahrsperre getauscht wurden!
Meine Werkstatt hat die Elektrik durchgemessen, alle Steckverbindungen gereinigt und geprüft,aber trotzdem Zickt die Karre weiter, aber nur bei warmem Motor! Der Kühlwasserkreislauf wurde geprüft, Thermostat und Sensor erneuert,der Lüfter überprüft, aber der Fehler tritt nach wie vor auf, OHNE daß im Diagnose-Programm ein Fehler angezeigt würde! Auch die Temperatur-Anzeige im Display ist im grünen Bereich! Stundenlange Probeläufe in der Werkstatt waren fehlerlos, weshalb mein Schrauber mittlerweile mit seinem Latein am Ende ist! Ich mittlerweile auch! Auch die Benzinpumpe , die ich anfangs im Verdacht hatte, wurde erneuert! Aktuell tritt der Fehler auch während der Fahrt auf, indem der Motor zeitweilig kein Gas annimmt und beim Ausrollen ausgeht! Läßt sich aber gleich wieder starten!
Hat einer von Euch eine Ahnung, wo ich noch suchen könnte? Übrigens sind alle Werte im Diagnoseprogramm in Ordnung!

Eigentlich habe ich die Absicht, den derzeitigen Kilometerstand von 94ooo noch 6stellig werden zu lassen, zumal ich in den letzten 2 Jahren viel Geld in Verschleißteile(Kupplung,Riemen,Filter,Stoßdämpfer,Lichtmaschine,Benzinpumpe etc) gesteckt habe!
Bin für jeden Tipp, den ich noch nicht ausprobiert habe, dankbar!
Jule

#2 RE: Majesty 400 Motor geht aus von Rollerjürgen 26.02.2020 13:54

avatar

Hallo Jule,
das Problem wurde im alten Forum schon besprochen.
Bei Anderen und bei mir war es die Benzinpumpe, bei sehr warmen Motor ging der Roller aus und nach einer Abkühlung sprang er wieder an. Bei meinem 9 jähr. Majesty wurde die Benzinpumpe auf Kulanz ohne Kosten für mich ausgetauscht, danach lief der Roller wieder. Bei einem Rollerfreund von mir das gleiche Problem, mit gleicher Lösung. Aber wie ich gelesen habe, hast du die Benzinpumpe schon gewechselt, da kann ich dir leider nicht weiter helfen.

#3 RE: Majesty 400 Motor geht aus von Mopedfutzy 01.03.2020 12:42

avatar

Moin Jule,
das scheint ein Temperatur-Problem zu sein. Dadurch scheint etwas in Mitleidenschaft gezogen zu werden. Das jedoch zu finden ist eine Sisifusarbeit.
Das kann mechanisch ,z.B. die angesprochene Bezinpumpe, oder auch etwas eketrisches sein.
Oh man, nicht schön. Auf jeden Fall ändert sich etwas,wenn der Motor warm wird.

#4 RE: Majesty 400 Motor geht aus von Jule 26.03.2020 16:40

Zitat von Jule im Beitrag #1
Hallo, Freunde!
Seit einem halben Jahr habe ich massive Probleme mit meiner Majestät!
Während einer Tour an die Nordsee trat folgendes Problem auf!Beim Anfahren nach Leerlauf geht der WARME Motor von Zeit zu Zeit ganz einfach aus,natürlich immer im unpassendsten Moment!Der Motor ließ sich aber gleich wieder starten! Zeitgleich hatte ich mit der Wegfahrsperre und der CDI Trouble! Es kamen verschiedene,unerklärliche Fehlermeldungen, weshalb die gesamte Steuereinheit nebst Wegfahrsperre getauscht wurden!
Meine Werkstatt hat die Elektrik durchgemessen, alle Steckverbindungen gereinigt und geprüft,aber trotzdem Zickt die Karre weiter, aber nur bei warmem Motor! Der Kühlwasserkreislauf wurde geprüft, Thermostat und Sensor erneuert,der Lüfter überprüft, aber der Fehler tritt nach wie vor auf, OHNE daß im Diagnose-Programm ein Fehler angezeigt würde! Auch die Temperatur-Anzeige im Display ist im grünen Bereich! Stundenlange Probeläufe in der Werkstatt waren fehlerlos, weshalb mein Schrauber mittlerweile mit seinem Latein am Ende ist! Ich mittlerweile auch! Auch die Benzinpumpe , die ich anfangs im Verdacht hatte, wurde erneuert! Aktuell tritt der Fehler auch während der Fahrt auf, indem der Motor zeitweilig kein Gas annimmt und beim Ausrollen ausgeht! Läßt sich aber gleich wieder starten!
Hat einer von Euch eine Ahnung, wo ich noch suchen könnte? Übrigens sind alle Werte im Diagnoseprogramm in Ordnung!

Eigentlich habe ich die Absicht, den derzeitigen Kilometerstand von 94ooo noch 6stellig werden zu lassen, zumal ich in den letzten 2 Jahren viel Geld in Verschleißteile(Kupplung,Riemen,Filter,Stoßdämpfer,Lichtmaschine,Benzinpumpe etc) gesteckt habe!
Bin für jeden Tipp, den ich noch nicht ausprobiert habe, dankbar!
Jule




Ich liefere mal ein Update!

Seit gestern,(ca.140 km) läuft die Karre wieder,wie sie soll!

Nachdem der Roller zuletzt nicht nur bei warmem,sondern auch bei kaltem Motor häufig und unvermittelt ausging,musste mein Schrauber wieder ran!
Da ja bekanntermaßen für Arbeiten am Motor Sitzbank, Kofferschale und etlicher Verkleidungskram demontiert werden muß, haben wir uns für mehrere Maßnahmen gleichzeitig entschieden!
Zündspule tauschen gegen ein wenig gelaufenes Gebrauchtteil, obwohl die Meßwerte an der alten Spule o.k. waren!
Drosselklappensensor getauscht gegen Neuteil, obwohl die Meßwerte laut Bord-Diagnose im o.k.-Bereich waren!
Dem Einspritzventil eine Ultraschall-Reinigung verpasst!
Festgestellt, daß das Ventil für die Abgas-Nachverbrennung völlig verdreckt war! Gereinigt!
Alles wieder zusammengebaut,und ,siehe da, die Karre läuft!
Woran es letzlich genau gelegen hatte, ist so nicht feststellbar!
Tatsache ist, daß ich jetzt einen Roller fahre, bei dem bis auf Motor und Rahmen und ein paar Verkleidungsteile alles entweder erneuert oder generalüberholt wurde! Jetzt nehme ich die 100000 in Angriff, was bei einem derzeitigen Kilometerstand von 64000 in Kürze geschehen sollte!
Ich hoffe, daß mein Erlebnisbericht dem ein oder Anderem eine Hilfe ist!
Bis neulich erstmal!

P.S. Die Fehlersuche gestaltete sich deshalb so schwierig, weil er im Bordcomputer nicht erschien!
Im amerikanischen Werkstatthandbuch für dieses Modell habe ich gelesen daß, mehrere Sensoren gleichzeitig für die Gemisch-Aufbereitung zuständig sind und ihre Meßwerte an die ECU liefern, die daraus die elektrischen Befehle für die Einspritzung errechnet! Heißt für mich: Wenn eine der Komponenten nicht mitspielt, klappt das Ganze nicht!

#5 RE: Majesty 400 Motor geht aus von Rollerjürgen 26.03.2020 17:09

avatar

Hey Jule,
hier wurde noch im alten Forum viel darüber geschrieben.
Auch ich hatte dein beschriebenes Problem, nach ca. 9 Jahren wurde die Benzinpumpe komplett auf Kulanz erneuert, auch der Arbeitslohn.
Bei einem Freund auchso.

Also Yamaha wußte schon, dass da irgentwas nicht stimmte.

Gruß Jürgen

#6 RE: Majesty 400 Motor geht aus von scot 16.05.2020 15:56

avatar

Zitat von Jule im Beitrag #4
...
Im amerikanischen Werkstatthandbuch für dieses Modell habe ich gelesen daß, mehrere Sensoren gleichzeitig für die Gemisch-Aufbereitung zuständig sind und ihre Meßwerte an die ECU liefern, die daraus die elektrischen Befehle für die Einspritzung errechnet! Heißt für mich: Wenn eine der Komponenten nicht mitspielt, klappt das Ganze nicht!

Genau das meine ich. Es wird immer komplizierter. Da noch eine Elektronik, da ein Sensor und noch einer. Nacher steht der Roller neben dem Haus und nur das Vorderteil bekommt Sonnenwärme ab. Der Roller springt nicht und du suchst dir einen Wolff. Stellste ihn ganz in die Sonne gehts wieder. Da weiß keiner mehr was hier passiert. Das kanns doch nicht sein. Mit jedem neuen Modell wird es schlimmer und die Inspesktionsliste immer länger.

Früher, da gab es noch richtige Krafträder, wassergekühlter 2-Takter mit Choke-Hebel, 2 Trommelbremsen und fertig. Das Ding lief ohne Probleme, ohne Handbuch und ohne Schutzbrief.

#7 RE: Majesty 400 Motor geht aus von scot 31.05.2020 23:43

avatar

Überprüf mal den Unterdruckschlauch vom Vergaserkrümmer zur Abgasregelung auf Mikrorisse. Einfach mal testweise gegen einen anderen, auch aus dem Baumarkt, ersetzen und schauen was passiert.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz