#1 Welche Ersatzstoßdämpfer für Helix? von Helixhexer 26.08.2020 16:05

avatar

Frage an jene Helixfahrer die andere Stoßdämpfer eingebaut haben:ich brauche welche die auch im 2 Personenbetrieb nicht schlapp machen.Ich weiß das es welche von Hagon bzw.Bitubo und YSS gibt.Wer kennt Artikelnummer bzw.Markennamen/Modellnamen und wo es die zu kaufen gibt?Preis wäre auch gut...
Es müssen ja 2 verschiedene Dämpfer sein-einmal mit Gabel,einmal mit Bohrung.Durchmesser der Bohrungen wäre gut zu Wissen.
Desweiteren suche ich noch einen gebrauchten guten Gepäckträger.....
Ich bedanke mich schon mal im voraus für die Tipps!!!
"so muß gleich los-gegen die Strömung fahren....und im Radio läuft "it never rains in southern california"
LG.Helixhexe-r

#2 RE: Welche Ersatzstoßdämpfer für Helix? von 26.08.2020 16:49

Vielleicht können die dir weiterhelfen:

https://www.yss-hamburg.de/


Sie können !

Geh in den "Shop" und gebe deinen "Roller" ein.....dann bekommst Du Auskunft.

#3 RE: Welche Ersatzstoßdämpfer für Helix? von Helixhexer 18.03.2021 15:08

avatar

Hallo Rollers,
ich habe mich dieser Tage mal intensiver mit den Stoßdämpfer des Helix beschäftigt-was es da so als Ersatz gibt,was man besser machen könnte usw.
Ich habe die Erfahrung gemacht,daß die original Stoßdämpfer bei einem Helix mit weniger Km(meiner hat 15 000km auf der Uhr) nicht so schlecht sind wie oft behauptet.Klar sind jene weicher abgestimmt und die Dämpfung hinten ist-besonders im Soziusbetrieb nicht so dolle.Aber aufschwingen/aufschauckeln/wackeln-besonders in Kurven-tut mein Helix nicht.Einzigst die Federn sollen bei kurz vor 100Km/h vibrieren-dazu gleich mehr.
Wer nun die Stoßdämpfer wechseln möchte:als erstes sei der Königsweg genannt-Hagonstoßdämpfer vorn und hinten werden mit entsprechender Federrate auf persönlichen Bedarf angepaßt.Eventuell kann man auch gekapselte Stoßdämpfer nehmen.Die kosten dann noch mehr.Die normale Version kostet für vorn und hinten ca.480Euro,die gekapselten Hagon-Dämpfer liegen 650-720Euro.Ob das für seinen Roller Wert ist muß jeder für sich entscheiden-mir war es deutlich zuviel.
Zweite Lösung:vorne bekommt man viele Varianten anderer Hersteller:Yss,Bitubo usw.Nur muß man einfach ausprobieren welche Dämpfer einem von der Federrate zusagen-ein Lotteriespiel.Zum Glück lassen sich alle Stoßdämpfer einstellen-aber die Grundabstimmung mu eben stimmen.Die Länge für vorne beträgt 300mm,beide mit Augenaufnahme.
Hinten wird es sehr heikel:außer von Hagon und Nachbau der originalen Stoßdämpfer gibt es keine gleichen!!! Stoßdämpfer.Kauf man z.B.ein Monofederbein (diese sind härter ausgelegt als Stereostoßdämpfer)mit passender Länge
und Aufnahme,so ist das andere Federbein von YSS-welches man als Stereotyp kaufen muß-weicher abgestimmt und auch die Wicklung der Feder (progressiver Anteil) ist anders.Man also zwar die gleiche Marke-aber 2 völlig unterschiedliche Dämpfer!.Es bleibt also nur noch-wenn man nicht allzuviel Geld ausgeben kann/möchte die Nachbauten des Originals.Diese kosten bei Helixparts.com ca.135Euro das Paar.Diese sind aber nicht-wie später auch bei vielen Helixen-nicht verstellbar.Nur die ersten Baujahre hatten verstellbare Stoßdämpfer-soweit ich weiß.Wer diese verstellbaren Dämpfer hat muß den Faltenbalg bur so lang haben wie die Feder ist-sonst kommt man nicht an den Verstellring,siehe folgendes:
Viele Fahrer umwickeln die Stoßdämpfer mit breitem Gewebeband oder mit einem flexiblen Staubsaugerrohr-fand ich beides nicht so doll.der Grund ist ja die Vibrationen zu mindern und die Dämpfer gegen Dreck zu schützen.Ich habe mir im Netz ein Paar passende Faltenbälge besorgt.Nach Ausbau der Stoßdämpfer (das geht sehr leicht mit einem nicht gekröpftem 12er Ringschlüssel oben,unten mit 12/17er Nuß mit Verlängerung) habe ich diese mit einer Messingbürste gereinigt und den Flugrost entfernt.Dann die Gummilager kontollieren-wenn porös oder ausgeschlagen,dann wechseln.Nun das Federbein Kopfüber in den Schraubstock spannen und den von innen leicht eingeölten Faltenbalg Stück für Stück über die Wicklungen schieben.Hierbei vorsichtig und ohne Werkzeug arbeiten.Ist man am oberen Rand des Dämpfers angekommen,den Faltenbalg dort umkrempeln und mit einem Kabelbinder fixieren.Unten braucht nur fixiert werden.Danach den Faltenbalg auf der gesamten Länge ausrichten,sodaß alle Segmente annähernd gleich sind.Die Befestigungsschrauben und Mutter werden gleich mit gereinigt und mit etwas Kupferpaste montiert.Die Schrauben bzw.Mutter braucht nur gefühlvoll gut handfest angezogen werden!
VG.Helixhexer|addpics|v7n-2m-aa0a.jpg,v7n-2n-d72e.jpg,v7n-2o-6d1e.jpg,v7n-2p-6a45.jpg|/addpics|

#4 RE: Welche Ersatzstoßdämpfer für Helix? von 18.03.2021 16:45

Interessanter Bericht !

Vorallem mit Photos !

Meine "Ergänzung" wäre.....damit sich unter dem Gummi-Faltenbalg kein Rost durch Schwitzwasser bildet,
würde ich von Zeit-zu-Zeit unten den Verschluß öffnen und etwas Rostlöser/Multispray/WD40/Ballistol einsprühen....


Es grüßt.....

#5 RE: Welche Ersatzstoßdämpfer für Helix? von Helixhexer 18.03.2021 17:15

avatar

Ja-ich habe die Dämpfer auch mit Sprühöl leicht behandelt.Den Teil des Dämpfers wo keine Feder ist kann man auch mit Kabelbindern etwas im Durchmesser kleiner machen wenn der Faltenbalg zu dicht am Reifen ist.Ich erinnere mich noch an die Stoßdämpfer vom 200er Burgi-die waren recht straff.Leider weiß ich nicht mehr ob 2 unterschiedliche untere Aufnahmen vorhanden waren,sowie wie lang die sind.(müssen 320mm lang sein,mittig Bohrung zu mittig Bohrung) Ich denke das von einem anderen Roller welche passen die härter abgestimmt sind-Nur vom welchem Roller..Wer also einen UH 125/200 hat kann ja mal nachmessen und Angabe bzgl.Aufnahme machen.
VG.Helixhexer
PS.immer noch ungemütlich-frisches Wetter um "Hämburch"....

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz